background
Kontakt

Dyskalkulie-Training

Kommt es über einen längeren Zeitraum – ein halbes Jahr oder länger – zu hartnäckigen Schwierigkeiten beim Rechnen, kann eine Dyskalkulie oder Rechenschwäche in Betracht gezogen werden. Vorweg soll schon erwähnt werden, dass Rechenprobleme in den seltensten Fällen mit mangelnder Intelligenz zu tun haben.

Was ist Dyskalkulie?

Eine Dyskalkulie ist, ebenso wie eine Legasthenie, genetisch bedingt und beruht auf differenten Sinneswahrnehmungen. Schwierigkeiten zeigen sich nicht selten schon beim Erlernen der Zahlensymbole, meist fehlt ein grundlegendes Verständnis für Mengen und auch für Grundrechenoperationen.

Unterschieden wird die Rechenschwäche, die auf erworbenen Faktoren beruht, sie kann physische, psychische oder auch andere Ursachen haben. Eine Rechenschwäche kann durch Training am Symptom und geeignete zusätzliche Interventionen wieder verschwinden.

Bei allen Arten von Rechenauffälligkeiten sind aber stets Grundrechnungsarten betroffen. Deshalb ist die Förderung auch immer in diesem Bereich anzusetzen. Auch bei Erwachsenen muss ganz grundlegend bei den Grundrechnungsarten angesetzt werden.

Bei einer genetisch bedingten Dyskalkulie reicht das Training am Symptom nicht aus. Die differenten Sinneswahrnehmungen müssen bestimmt und individuell trainiert werden.

Stärken dyskalkuler Menschen

Auf der anderen Seite führen gerade diese differenten Sinneswahrnehmungen oft zu grossen Stärken, beispielsweise ein umfassendes technisches Verständnis, hohe Kreativität und Fantasie, hohe Auffassungsgabe und Empfindsamkeit.

Vorsicht Intelligenztest

Mit Intelligenztests wird oft geprüft, ob die Rechenstörung eine Folge mangelnder Intelligenz ist. Viele Intelligenztests beruhen zu einem grossen Teil auf Sinneswahrnehmungen. Bei dyskalkulen Menschen ist ja aber gerade das Problem, dass sie Sinneswahrnehmungen anders verarbeiten. Der Test ist in diesem Fall nicht aussagekräftig.

Die AFS-Methode

Die AFS-Methode berücksichtigt die Ergebnisse verschiedenster Forschungen. Mit ihrer Konzeption ist es möglich, eine absolut individuelle Abstimmung in jedem Fall zu gewährleisten. Darin liegt auch der durchschlagende Erfolg, den Spezialisten weltweit mit ihr erzielen.

Der Test

Getestet werden die folgenden drei Schwerpunkte. Der Test dauert 50-60 Minuten.

A – Aufmerksamkeit

Dyskalkule Menschen haben zeitweise Mühe ihre Aufmerksamkeit auf Symbole (Zahlen und oder Buchstaben) zu lenken und halten, während sie bei anderen Arbeiten keine Probleme damit haben. Das liegt an ihren differenten Wahrnehmungen der Sinne.

F – Funktion

Dyskalkule Menschen nehmen anders wahr und zwar ist dies genetisch bedingt. Getestet werden Sinneswahrnehmungen (akustisch und optisch), Raumorientierung und Körperschema.

Um Rechnen zu lernen, müssen diese Sinneswahrnehmungsleistungen einwandfrei funktionieren. Weichen die Sinneswahrnehmungen von der Norm ab, hat das eine differente Informationsverarbeitung zur Folge. Dies beeinflusst nur das Erlernen des Schreibens, Lesens oder Rechnens und hat absolut nichts mit Intelligenz zu tun.

S – Symptom

Hier macht sich die differente Wahrnehmung in Form von Wahrnehmungsfehlern bemerkbar. Auch das Rechnen selber muss trainiert werden. Getestet wird das Rechnen selber anhand einer Fehleranalyse aus mitgebrachten Unterlagen und/oder mit dem BEsMath-Test.

Das Training

Aufgrund der Testung werden alle drei Bereiche – Aufmerksamkeit, Funktion und Symptom – gefördert. Bei dyskalkulen Menschen bringt es nichts, nur das Symptom zu trainieren. Alle drei Bereiche müssen in jedem Training aufgrund eines individuellen Förderplans trainiert werden.

Bin ich/Ist mein Kind betroffen?

Sollten Sie sich oder Ihr Kind in der nachstehenden Liste in mindestens fünf Punkten wiedererkennen, ist von einer Dyskalkulie auszugehen.

Wie weiter?

Am besten melden Sie sich bei mir für einen unverbindlichen Telefontermin. Wenn es für Sie stimmt, vereinbaren wir einen Termin für ein ausführliches Gespräch, wobei ein Test durchgeführt wird. Dafür sind 2-2,5 Stunden einzuplanen.

Neben den regelmässigen Trainingsstunden bei mir im Atelier ist ein tägliches Training von 10-15 Minuten zuhause unverzichtbar.